28. Juni 2020

Mikronährstoff-Medizin: Welche Nährstoffe braucht der Körper?Im heutigen Beitrag möchten wir Ihnen grundlegendes Wissen zum Thema Mikronährstoffmedizin an die Hand geben. Wir verraten Ihnen, was die Mikronährstoff-Medizin überhaupt ist und zu welchen Erkenntnissen sie bisher gekommen ist. Dazu haben wir die wichtigsten Mikronährstoffe in Form einer Liste aufgearbeitet.

28. Juni 2020

Mikronährstoff-Medizin: Welche Nährstoffe braucht der Körper?Im heutigen Beitrag möchten wir Ihnen grundlegendes Wissen zum Thema Mikronährstoffmedizin an die Hand geben. Wir verraten Ihnen, was die Mikronährstoff-Medizin überhaupt ist und zu welchen Erkenntnissen sie bisher gekommen ist. Dazu haben wir die wichtigsten Mikronährstoffe in Form einer Liste aufgearbeitet.

Die Mikronährstoff-Medizin: Ein Teilbereich der Ernährungsmedizin

Die Mikronährstoff-Medizin ist ein wichtiger Zweig der Ernährungsmedizin und befasst sich mit der Diagnostik von Krankheiten, die durch Mangelzustände im Bereich der Makro- oder Mikronährstoffe zustande kommen. Außerdem stellt sich die Mikronährstoff-Medizin auch die Frage, wie viele Nährstoffe wir brauchen, um einem Mangel vorzubeugen und wie hoch der Wert sein sollte, um optimale gesundheitliche Voraussetzungen zu gewährleisten.

Die Ursprünge der Mikronährstoff-Medizin: Ernährung als Fachgebiet der Chemie

Bevor die Mikronährstoff-Medizin als Teil der Ernährungswissenschaften im 20. Jahrhundert ein eigenständiger Studiengang an den Lehreinrichtungen wurde, widmeten sich hauptsächlich Chemiker dem Gebiet, indem sich heutzutage vor allem Biologen und Mediziner tummeln. Die Grundbestandteile unserer Nahrung – also die Makronährstoffe Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate – sind der Wissenschaft bereits seit dem 19. Jahrhundert bekannt. Die Erforschung der Mikronährstoffe gestaltet sich allerdings deutlich komplexer.

Heute wissen wir zumindest, dass es mindestens 40 Mikronährstoffe gibt, die der menschliche Körper zum Überleben benötigt. Allerdings ist noch längst nicht die Funktionsweise von allen Mikronährstoffen bis ins Detail geklärt. Besonders die viel diskutierten sekundären Pflanzenstoffe lassen noch viele Fragen offen und sind Bestandteil der aktuellen Grundlagen- und klinischen Forschung.

 

Mikronährstoffe sind der Motor Ihres Stoffwechsels

Eines wissen wir mit Sicherheit: Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Aminosäuren und Pflanzenstoffe sind an zahlreichen Stoffwechselprozessen beteiligt und erfüllen in Ihrem Körper lebenswichtige Funktionen.

Zu den wichtigsten Funktionen von Mikronährstoffen zählen:
  • Beteiligung am Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsel
  • Regulierung von Energiestoffwechsel und Muskelfunktion
  • Entscheidend für eine geregelte psychische Funktion und ein funktionierendes Nervensystem
  • Regulierung des Blutdrucks
  • Entscheidend für eine normale Schilddrüsenfunktion
  • Regulierung der Verdauungsfunktion
  • Unterstützung des Immunsystems
  • Voraussetzung für das Sehen
  • Wichtig für den Erhalt von Knochen und Zähnen

 

 

Diese Mikronährstoffe braucht Ihr Körper zum Leben

Es gibt eine ganze Reihe an Mikronährstoffen, die Ihr Körper zum Leben benötigt. Diese Mikronährstoffe müssen Sie regelmäßig über Ihre Nahrung zu sich nehmen, um Mangelerscheinungen entgegenzuwirken.

Zu den Mikronährstoffen zählen:
  • Vitamine (z.B. Vitamin D)
  • Mineralstoffe (z.B. Magnesium)
  • Spurenelemente (z.B. Eisen),
  • Vitaminoide (z.B. Coenzym Q10)
  • Aminosäuren (z.B. Tryptophan)
  • Fettsäuren (z.B. Eicosapentaensäure),
  • sekundäre Pflanzenstoffe (z.B. Resveratrol)
  • und weitere Stoffe.

 

Bleibt ein Mikronährstoff-Mangel für längere Zeit unerkannt, kann daraus eine manifeste Erkrankung werden.

Mikronährstoff-Mangel als Risikofaktor für:
  • Chronisch-entzündliche Erkrankungen (z.B. Diabetes, Rheuma)
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. Schlaganfall, Herzinfarkt)
  • Krebserkrankungen
  • Psychische Erkrankungen (z.B. Depression)
  • Neurodegenerative Erkrankungen (z.B. Demenz)

Aufgrund des heutigen Lebensstils ist ein Großteil der Bevölkerung mit Mikronährstoffen unterversorgt. Ursachen sind u.a. Stress, Fehlernährung, bestimmte Erkrankungen, die Einnahme von Arzneimitteln oder große körperliche Belastung. Ein Mikronährstoff-Mangel kann sich bei jedem Menschen auf unterschiedliche Art und Weise zeigen. In den meisten Fällen erkennt man eine Unterversorgung schon früh an unspezifischen Symptomen, die aber keiner Erkrankung zugeordnet werden können.

Beispiele unspezifischer Symptome:
  • Müdigkeit, Antriebsmangel, Konzentrationsstörungen
  • Schlafstörungen
  • Infektanfälligkeit
  • Unwohlsein, Stimmungsschwankungen
  • Unspezifische Schmerzen
  • Haut- und Haarprobleme

Diese Symptome können auf einen Mangel an bestimmten Mikronährstoffen zurückzuführen sein. Wir empfehlen generell bei gesundheitlichen Beschwerden das Aufsuchen eines Arztes oder Therapeuten. Eine entsprechende fachliche Beratung von geschultem medizinischen Personal kann Mikronährstoff-Mängel aufdecken oder andere Ursachen körperlicher Beschwerden erklären.

mikro+ Mikronährstoff Medizin
Wie hoch ist mein Tagesbedarf an Nährstoffen?
Wie hoch ist mein Tagesbedarf an Nährstoffen?

Der Tagesbedarf an Nährstoffen ist sehr individuell und fällt bei jedem Menschen anders aus. Verschiedene Faktoren wie Ihre Körpergröße sowie Ihr Körpergewicht, Ihre sportliche Aktivität und Ihr allgemeiner Gesundheitszustand entscheiden darüber, wie viel Eiweiß, Fett, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente Sie täglich zu sich nehmen sollten, um Ihren Bedarf vollständig zu decken. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt beispielsweise eine Eiweißzufuhr von täglich 0,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht – für Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Als sehr großer Mensch werden Sie mit dieser Empfehlung jedoch wahrscheinlich nicht hinkommen. Wenn Sie viel Sport treiben, kann sich Ihr Eiweißbedarf sogar auf über 2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht erhöhen.

Ähnlich verhält es sich bei Vitamin C. Hier liegt die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung bei 90-110 Milligramm pro Tag. Viel Stress oder sportliche Belastung kann den Bedarf jedoch drastisch anheben. Raucher haben einen besonders erhöhten Bedarf und benötigen täglich zwischen 135 und 155 Milligramm Vitamin C.

Zum Nährstoffbedarf lassen sich also keine allgemeingültigen Aussagen treffen. Der Mikronährstoff-Bedarf fällt bei jedem Menschen anders aus und lässt sich am besten über eine vielseitige und ausgewogene Ernährung decken. Dadurch versorgen Sie Ihren Körper konstant mit allen lebenswichtigen Nährstoffen. So zumindest in der Theorie. Denn auch hierzulande ist es um den Tagesbedarf an Mikronährstoffen bei den meisten Leuten nicht besonders gut bestellt. Zu oft stehen vor allem stark verarbeitetes Getreide sowie Fleisch- und Wurstwaren auf den Speiseplan, während Obst und Gemüse deutlich zu kurz kommen. Auch der Zeitfaktor spielt hier eine große Rolle. Wer hat schon jeden Tag die Zeit, frisch zu kochen? Hier können Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, Aminosäuren und Pflanzenstoffen sehr nützlich sein, um den Bedarf der wichtigsten Nährstoffe zu decken.

In unserem Online-Shop auf www.mikro-plus.de/produkte finden Sie eine Auswahl sorgfältig zusammengestellter Präparate, die viele Bereiche der Mikronährstoff-Medizin abdecken. Außerdem finden Sie auf unserer Website weitere Informationen über unsere Philosophie der Mikronährstoff-Medizin unter www.mikro-plus.de/philosophie.

Unser Blog mit dem Plus an Gesundheit

mikro+ entzündungshemmende Lebensmittel
5. Juli 2020
Entzündungshemmende Lebensmittel: Essen Sie sich gesund!
Entzündungen, ob akut oder chronisch, spielen bei vielen...
Entzündungen, ob akut oder chronisch, spielen bei vielen Erkrankungen eine entscheidende Rolle und können durch eine ungesunde Lebensweise entstehen oder...
Weiterlesen
mikro+ Mikronährstoff Medizin
28. Juni 2020
Mikronährstoff-Medizin: Welche Nährstoffe braucht der Körper?
Im heutigen Beitrag möchten wir Ihnen grundlegendes Wissen...
Im heutigen Beitrag möchten wir Ihnen grundlegendes Wissen zum Thema Mikronährstoffmedizin an die Hand geben. Wir verraten Ihnen, was die...
Weiterlesen
mikro+ Löwenzahn
21. Juni 2020
Die gesunde Pflanze Löwenzahn: Alles andere als Unkraut
Löwenzahn ist ein wahrer Alleskönner, der sich positiv...
Löwenzahn ist ein wahrer Alleskönner, der sich positiv auf das Verdauungssystem auswirkt und den menschlichen Körper stärkt, weshalb Sie ihn...
Weiterlesen
Ihr Warenkorb