fbpx
1. Dezember 2022

10 Tipps für zu Hause: So kommen Sie gesund durch den WinterDer Winter steht vor der Tür, es wird immer kälter und wir befinden uns mitten in der Erkältungszeit. Eine Erkältung entsteht immer durch eine virale Infektion der Nase, des Rachens und der Lunge. Wir haben 10 Gesundheits-Tipps für Sie zusammengestellt, die Sie gut zu Hause umsetzen können und die Ihr Immunsystem stärken sollen, damit Sie gut durch den Winter kommen.

1. Dezember 2022

10 Tipps für zu Hause: So kommen Sie gesund durch den WinterDer Winter steht vor der Tür, es wird immer kälter und wir befinden uns mitten in der Erkältungszeit. Eine Erkältung entsteht immer durch eine virale Infektion der Nase, des Rachens und der Lunge. Wir haben 10 Gesundheits-Tipps für Sie zusammengestellt, die Sie gut zu Hause umsetzen können und die Ihr Immunsystem stärken sollen, damit Sie gut durch den Winter kommen.

Unsere 10 Gesundheits-Tipps für zu Hause während des Winters:
Gesundheits-Tipp 1: Heiße Zitrone

Die heiße Zitrone und der oft zugesetzte Honig mit seinen hervorragenden Eigenschaften kann Linderung von Erkältungssymptomen wie Reizgefühl im Rachen verschaffen. Außerdem fördern heiße Getränke oder die Inhalation von Dampf die Durchblutung der Schleimhäute. Dadurch kann die Schleimhaut schneller abschwellen, die Immunzellen besser dahin gelangen, wo sie gebraucht werden, und Sie der Erkältungszeit besser trotzen.

Die heiße Zitrone fügt Ihrem Körper allerdings nicht wie vermutet die bei einer Erkältung nötige Extraportion Vitamin C zu. Vitamin C ist leider sehr hitzeanfällig und wird im heißen Wasser so gut wie vollständig zerstört. Die Zitrone gilt im Volksmund neben der Orange als Lebensmittel mit besonders viel Vitamin C. Allergings enthalten 100g Paprika bis zu 3x so viel Vitamin C wie gleiche Mengen Orange oder Zitrone. Acerola, Feige, Sanddorn und Hagebutte enthalten sogar noch mehr als das 10-fache an Vitamin C!

 

Gesundheits-Tipp 2: Kalt duschen und Wechselduschen

Kalt duschen und man ist wach. Zugegeben, es kostet einiges an Überwindung, aber es lohnt sich. Nach der kalten Dusche am Morgen sind Sie sofort hellwach und stärken dabei noch Ihr Immunsystem. Genauso gesund sind Wechselduschen, weil Sie dadurch die Durchblutung fördern. Durch den Wechsel von kaltem und warmem Wasser auf Ihrer Haut werden Ihre Blutgefäße verengt und geweitet. Das unterstützt Ihren Kreislauf, den Stoffwechsel und Ihr Immunsystem. Fangen Sie am besten mit Ihren Füßen an, dann gewöhnt sich Ihr Körper an den Temperaturwechsel.  Sie werden sich nach der Wechseldusche belebt und erfrischt fühlen und tun Ihrer Gesundheit etwas Gutes.

 

Gesundheits-Tipp 3: Sonne tanken

Vitamin D ist für den menschlichen Körper, das menschliche Wohlbefinden und die Gesundheit sowie für die reibungslose Funktion aller Organe von hoher Bedeutung, da u.a. das Immunsystem, unsere Knochen, das Herz-Kreislauf-System und unser Nervensystem von Vitamin D abhängig sind – in der Erkältungszeit besonders wichtig. Vitamin D reguliert den Serotonin-Stoffwechsel im Gehirn (das „Glückshormon“) und so den Herbst- bzw. Winterblues vertreiben kann.

Durch die im Sonnenlicht enthaltene UV-B-Strahlung werden bestimmte biochemische Verbindungen des Vitamin D gelöst und der Körper kann in mehreren Schritten mit Beteiligung von Haut, Niere und Leber das Vitamin D synthetisieren. Trotz dieser Möglichkeit zur körpereigenen Produktion, leiden viele Menschen ganzjährig unter einem Vitamin-D-Mangel. Grund dafür sind lange Arbeitstage in geschlossenen Räumen und die Tatsache, dass die Kraft der Sonne in unseren Breitengraden nur zwischen März und Oktober ausreicht, um die Vorstufen des Vitamin D in unserer Haut zu spalten. Aus diesem Grund ist vor allem im Winter eine regelmäßige Versorgung mit Vitamin D sinnvoll.

 

mikro+ Erkältungszeit Gesundheitshacks
Gesundheits-Tipp 4: Heiße Hühnersuppe
Gesundheits-Tipp 4: Heiße Hühnersuppe

Wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass gekochtes Gemüse und Hühnerfleisch Inhaltsstoffe mit entzündungshemmenden Eigenschaften enthalten.

Die Suppe versorgt Sie mit Flüssigkeit und Elektrolyten, die bei einer Erkältung durch Schwitzen verloren gehen.

Darüber hinaus befeuchtet der Dampf der heißen Suppe Ihre Schleimhäute und kann dazu beitragen, dass Sekrete besser abfließen.

mikro+ Erkältungszeit Gesundheitshacks
Gesundheits-Tipp 5: DIY Wärmekissen

Um bestens für die Erkältungszeit gerüstet zu sein, basteln Sie doch einfach Ihr eigenes Wärmekissen. Wenn Sie erkältet sind, ist Ihnen meistens auch kalt, Sie fangen an zu frieren. Daher passt so ein Wärmekissen doch perfekt. Darüber hinaus kann das Wärmekissen etwaige Verspannung lösen und Schmerzen lindern. Was brauchen Sie für Ihr DIY?

  • 1-2 Socken aus Baumwolle
  • Reis oder Linsen zum Befüllen
  • Faden oder Garn

Befüllen Sie nun eine Socke mit Reis oder Linsen. Achten Sie am besten darauf, dass Sie die Socke nicht zu voll machen, damit das Füllmaterial ein bisschen Spielraum hat, um sich Ihrem Körper anpassen zu können. Binden Sie das offene Ende der Socke mit einem Faden zu und stülpen Sie ggf. die zweite Socke darüber, um den Knoten zu verstecken (optional). Einfach ca. 2 Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle legen und schon ist Ihr kleiner Helfer für Ihre Gesundheit fertig.

 

Gesundheits-Tipp 6: Gesunder Darm = Gesunde Abwehr

Unser Verdauungssystem beginnt im Mund und zieht sich von dort aus schlauchförmig durch unser Körperinneres hindurch bis runter zum Ausgang, dem Anus. Dieser Verdauungsschlauch ist mehrere Meter lang und seine Innenfläche ist mehrere Quadratmeter groß und übersteigt sogar die Fläche unserer Haut. Die Oberfläche der Darmschleimhaut wäre ausgerollt sogar so groß, wie die Fläche eines Tennisplatzes. Somit bildet das Lumen des Darms die größte Kontaktfläche zur Außenwelt. Kein Wunder also, dass ca. 80% der gesamten Immunzellen des Körpers im Darm und den Darmschleimhäuten zu finden sind. Ist die Darmschleimhaut intakt, funktioniert die Abwehr des Körpers gut. Ist sie jedoch verkümmert, haben es Krankheitserreger sehr leicht sich anzusiedeln und durch die Darmwand bis ins Körperinnere Schaden anzurichten. Eine Darmsanierung kann dazu beitragen, eine gesunde Darmflora zu erhalten, und wiederherzustellen, um dein ganzheitliches Wohlbefinden zu stärken.

 

Gesundheits-Tipp 7: Gesund und nährstoffreich essen

Um Ihr Immunsystem zu stärken ist es ratsam, Ihre Ernährung auf ausgewogene Kost mit möglichst vielen naturbelassenen Lebensmitteln umzustellen und dabei ausreichend Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente zu sich zu nehmen. Nachfolgend nennen wir nur ein paar ausgewählte Vitamine und Mineralstoffe, es gibt natürlich noch viele mehr, die Ihnen während der Erkältungszeit helfen können. Das wahrscheinlich bekannteste aller Vitamine ist ein sogenanntes Antioxidans (Radikalfänger) und neutralisiert freie Radikale, die bei verschiedenen Prozessen des Immunsystems entstehen. So schützt Vitamin C vor Zellschädigungen. Gute Vitamin-C-Lieferanten sind zum Beispiel Brokkoli, Paprika, Zitronen und Kiwis. Vitamin E fungiert ebenfalls als Radikalfänger und ist vor allem in pflanzlichen Ölen wie Sonnenblumen- oder Olivenöl enthalten. Jedoch sind auch Mandeln oder Walnüsse hervorragende Vitamin-E-Lieferanten. Auch Vitamin A unterstützt die Zellen des erworbenen und angeborenen Abwehrsystems. Darüber hinaus hilft es bei der Aufrechterhaltung äußerer Barrieren (Haut, Schleimhäute) gegen verschiedene Erreger. In seiner Vorstufe (Beta-Carotin) kommt Vitamin A in jedem gelben, orangen oder roten Obst oder Gemüse vor.

 

mikro+ Erkältungszeit Gesundheitshacks

Mineralstoffe sind anorganische Stoffe, die im menschlichen Körper zum Beispiel für den Wasserhaushalt oder die Funktion des Nervensystems benötigt werden. Bestimmte Mineralien sind jedoch auch für das Immunsystem von entscheidender Bedeutung.

Zink kann die Anzahl bestimmter Abwehrzellen erhöhen und diese dabei unterstützen, schädliche Erreger schnell ausfindig zu machen und auszuschalten. Diesen Mineralstoff finden Sie u.a. in Vollkornprodukten.

Selen unterstützt die Regulation von antioxidativen Prozessen und ist bei einer pflanzenbasierten Ernährung vor allem in Nüssen zu finden.

 

 

Gesundheits-Tipp 8: Bewegung & frische Luft

Bewusste Bewegung sollte ein wichtiger Baustein für die Gesundheit eines jeden Menschen sein. Denn damit schützen Sie sich nicht nur vor den Folgen des Bewegungsmangels, sondern tragen auch langfristig zu Ihrer Lebensqualität bei. Grundsätzlich beginnen gesunde Menschen unter „normalen“ Lebensumständen nach dem zweiten- oder dritten Lebensjahrzehnt, an Skelettmuskulatur einbüßen. Bis zum 80. Lebensjahr verliert der Körper rund die Hälfte seiner Muskelmasse. Durch den damit einhergehenden Kraftverlust kann es auch zu einer maßgeblichen Einschränkung der Lebensqualität und Leistungsfähigkeit kommen. Bewegungsmangel verschärft diese Problematik noch zusätzlich. Durch die sich immer weiter verringernde physische Belastung im Job und die Verlagerung von Arbeitsplätzen in sitzende Tätigkeiten sind immer mehr Leute von mangelnder Bewegung am Arbeitsplatz betroffen. Um dem entgegenzuwirken, empfehlen viele Experten regelmäßige sportliche Betätigung in der Freizeit. Bewegung an der frischen Luft tut dabei besonders gut, stärkt Körper und Geist und macht Sie fit für die Erkältungszeit. Atmen Sie dabei zum Beispiel regelmäßig tief ein und aus, damit Ihre Lunge gut belüftet werden kann.

 

 

mikro+ Gesundheits-Tipps
Gesundheits-Tipp 9: Ruhe & Entspannung
Gesundheits-Tipp 9: Ruhe & Entspannung

In der Ruhe liegt die Immun-Kraft: Sind wir seelisch in einem gestressten Zustand oder in einem Panikmodus, produziert unser Gehirn Stresshormone. Evolutionsbiologisch helfen uns diese Stresshormone den Körper wach und aktiv zu halten, damit er im passenden Moment die Jagd aufnehmen kann oder – falls er selbst Beute ist – zu fliehen. In solchen Situationen werden gleichzeitig alle anderen Energie-entziehenden Körpersysteme auf „stand by“ geschaltet. Unter anderem auch das Immunsystem. Hält dieser Stressmoment nun mehrere Wochen an, kann unser Immunsystem nicht voll funktionsfähig agieren und wir werden leichter anfällig für Krankheitserreger, wie Bakterien, Viren oder Plize. Möchte man sein Immunsystem während der Erkältungszeit also stark halten, ist es wichtig, sich in anhaltenden Zeiten von Panik und Unsicherheit aktiv um die eigene Entspannung zu kümmern, sei es durch Mediation, autogenes Training oder andere entspannende Aktivitäten.

mikro+ Gesundheits-Tipps
Gesundheits-Tipp 10: Ausreichend & gut schlafen

Ein gleichmäßiger Lebensstil mit ausreichend Sport und ausgewogener Ernährung ist eine gute Grundlage für ruhige Nächte. Im Alltag lässt sich das aber nicht immer umsetzen – es bleiben die unangenehmen Schlafstörungen. Schlafmittel aus der Apotheke verstärken diese Probleme oft noch, sie sind meist nur auf Rezept erhältlich, denn sie führen zu Abhängigkeit und haben unerwünschte Nebenwirkungen wie Tagesschläfrigkeit. Um Schlafstörungen auf natürliche Weise in den Griff zu bekommen und um für die Erkältungszeit gut gerüstet zu sein, helfen diese 10 Tipps:

  • Grübeln Sie nicht über Schlafstörungen nach. Das fördert eher die Sorgen und schürt Ängste vor der nächsten Nacht.
  • Bleiben Sie gelassen, wenn Sie nachts aufwachen. Schauen Sie am besten nicht auf die Uhr, das übt nur Druck aus.
  • Wenn Sie Sorgen quälen, schreiben Sie diese auf.  So verbannen Sie die negativen Gedanken aus dem Kopf.
  • Sorgen Sie für Dunkelheit und eine angenehme Schlaftemperatur. Jeder Mensch fühlt sich bei anderen Temperaturen wohl. Die meisten können bei 15-18° C am besten schlafen. Für einen tiefen Schlaf sollte es im Zimmer außerdem dunkel sein. Falls Sie Straßenlicht stört, besorgen Sie sich spezielle, Licht schluckende Vorhänge.
  • Kaffee, Cola und Co. ab mittags meiden. Bei manchen Menschen stimulieren Koffein und Teein den Kreislauf bis zu 14 Stunden.
  • Alkoholkonsum am Abend einschränken. Zugegeben, ein Glas Wein oder Bier entspannt. Alkohol ist deshalb eine beliebte Einschlafhilfe. Aber schon eine geringe Menge reicht, um die sogenannten REM-Phasen zu verkürzen. Die Folge: Die Betroffenen wachen eher auf und können danach schwer einschlafen, speziell in der zweiten Nachthälfte stellt sich Schlaflosigkeit ein.
  • Nachts kein Nikotin. Rauchen stimuliert das Nervensystem und schädigt die Lunge. Wer unruhig ist und nicht gut atmet, leidet eher unter Schlafstörungen.
  • Magen und Darm entlasten. Sind Magen und Darm beschäftigt, lässt Sie das unruhiger schlafen. Auch nächtliche Naschereien lassen den Schlaf oberflächlich werden.
  • Relaxen vor dem Schlafengehen. Ob Meditationsmusik, ein entspannender Abendspaziergang oder autogenes Training – viele Menschen bereiten ihren Körper und Geist mit festen Gewohnheiten auf den Schlummer vor. Welches Ritual Sie wählen, ist Ihnen überlassen. Es sollte allerdings nicht mehr als 30 Minuten beanspruchen.
  • Das Smartphone und Unterhaltungselektronik aus dem Schlafzimmer verbannen. Das Bett ist nicht nur zum Schlafen da. Auch Sex und ein gutes Buch haben dort ihren Platz. Wer allerdings sein Telefon mit ins Bett nimmt, vor dem Einschlafen auf dem Tablet surft oder TV schaut, stört seinen Schlaf.

 

Möchten Sie Ihr Immunsystem auf natürliche Art und Weise unterstützen, ist der mikro+ Immun-Komplex Natur genau das Richtige für Sie. Er enthält neben Vitamin C auch sekundäre Pflanzenstoffe. So kann der Immun-Komplex Natur zu einer besseren Funktion Ihres Immunsystems beitragen und auch der Entstehung von Erkältungen vorbeugen. Weitere Produkte, die das Immunsystem unterstützen, wie Vitamin C, Vitamin D und Darm-Bakterien-Komplex finden Sie in unserem Onlineshop – nicht nur präventiv, sondern auch während der akuten Erkältungszeit.

Unser Blog mit dem Plus an Gesundheit

mikro+ Smoothie-Rezepte
12. Januar 2023
Kick-Start für Ihre Gesundheit: 3 schnelle Smoothie-Rezepte
Wenn Sie sich im neuen Jahr vorgenommen haben,...
Wenn Sie sich im neuen Jahr vorgenommen haben, wieder mehr Obst und Gemüse zu essen, haben wir genau das Richtige...
Weiterlesen
mikro+ Tannenbaum Brownies
11. Dezember 2022
mikro+ Rezept-Tipp: Saftige Brownie Tannenbäume
Die saftigen Brownie-Tannenbäume sind ein schönes Mitbringsel, um...
Die saftigen Brownie-Tannenbäume sind ein schönes Mitbringsel, um Ihren Lieben an Weihnachten eine Freude zu machen. Oder Sie servieren die...
Weiterlesen
mikro+ MatchaKugeln Rezept
4. Dezember 2022
mikro+ Rezept-Tipp: Energie-Kugeln mit Matcha
Gerade in der Adventszeit geht es um Wohlfühlen...
Gerade in der Adventszeit geht es um Wohlfühlen und Genuss. Wir haben heute ein einfaches Rezept für Energie-Kugeln mit Matcha...
Weiterlesen

Unsere ProdukteEntdecken Sie unsere mikro+ Produkte für Jung und Alt.

Darm-Bakterien-Drops Junior
39,90 inkl. MwSt.
85,12g (468,75€/kg) | 180 Kapseln
Darm-Bakterien-Pulver Junior
31,97 inkl. MwSt.
120g (290,83€/kg)
Leber-Komplex Natur
39,90 inkl. MwSt.
70,2g (568,38€/kg) | 90 Kapseln
Mineralien-Komplex
24,90 inkl. MwSt.
94,9g (262,66€/kg) | 120 Kapseln
Pflanzenstoff-Komplex Natur
39,90 inkl. MwSt.
60,8g (656,25€/kg) | 120 Kapseln
Vitamin-B-Komplex
24,90 inkl. MwSt.
29,2g (844,07€/kg) | 60 Kapseln
Knochen-Komplex Natur
29,90 inkl. MwSt.
47,1g (634,82€/kg) | 120 Kapseln
Immun-Komplex Natur
29,90 inkl. MwSt.
45,9g (651,42€/kg) | 60 Kapseln
Vitamin-C-Komplex Natur
24,90 inkl. MwSt.
98,1g (253,82€/kg) | 120 Kapseln
Enzym-Komplex Natur
39,90 inkl. MwSt.
53,6g (744,40€/kg) | 120 Kapseln
Vitamin-D-Komplex
19,90 inkl. MwSt.
48,6g (409,47€/kg) | 120 Kapseln
Print Friendly, PDF & Email
Ihr Warenkorb