6. Oktober 2020

Mehr als Müdigkeit: Wenn Erschöpfung chronisch wirdMüdigkeit ist ein völlig normales Anzeichen dafür, dass Ihr Körper eine Pause braucht. Wenn der Zustand aber trotz ausreichendem Schlaf und Ruhe über einen längeren Zeitraum anhält, kann aus Müdigkeit Erschöpfung werden. Wenn Erschöpfung chronisch wird, kann sie zu einer ernstzunehmenden Erkrankung werden. Wir fassen Ursachen und Symptome chronischer Müdigkeit zusammen und erklären, was Sie dagegen unternehmen können.

6. Oktober 2020

Mehr als Müdigkeit: Wenn Erschöpfung chronisch wirdMüdigkeit ist ein völlig normales Anzeichen dafür, dass Ihr Körper eine Pause braucht. Wenn der Zustand aber trotz ausreichendem Schlaf und Ruhe über einen längeren Zeitraum anhält, kann aus Müdigkeit Erschöpfung werden. Wenn Erschöpfung chronisch wird, kann sie zu einer ernstzunehmenden Erkrankung werden. Wir fassen Ursachen und Symptome chronischer Müdigkeit zusammen und erklären, was Sie dagegen unternehmen können.

Müdigkeit ist in Deutschland weit verbreitet

Befragungen der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin haben ergeben (DEGAM), dass in Deutschland etwa 31 Prozent der Erwachsenen manchmal oder häufig unter Ermüdungserscheinungen leidet. Dabei sind Frauen häufiger als Männer betroffen. Menschen aus der sozialen Oberschicht sowie in einer Partnerschaft lebende Personen sind grundsätzlich weniger müde.

 

So zeigt sich chronische Müdigkeit

Sie fühlen sich abends immer müde, sind nach einer Mütze Schlaf aber wieder top fit? Dann ist chronische Müdigkeit bei Ihnen unwahrscheinlich. Denn diese zeigt sich durch extreme Erschöpfung, die sich auch durch Schlaf nicht maßgeblich verbessert. Betroffene beschreiben einen deutlichen Unterschied zu bisher erlebter körperlicher oder geistiger Erschöpfung.

Eine gesunde Lebensweise mit einem Ausgleich zu Ihrer Arbeit,  Sport und einer vielseitigen Ernährung bietet Ihnen eine gute Möglichkeit, chronischer Müdigkeit langfristig entgegenzuwirken. Ein Mangel an bestimmten Mikronährstoffen hingegen wird immer wieder mit der Entstehung von chronischer Müdigkeit in Verbindung gebracht: So können besonders die Vitamine der B-Reihe zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung beitragen. Diese finden Sie im mikro+ Vitamin-B-Komplex. Damit versorgen Sie Ihren Körper mit allen acht Vitaminen aus der B-Reihe in ihrer aktiven Form, sodass sie optimal verstoffwechselt werden können.

Die Ursachen chronischer Müdigkeit

In den meisten Fällen ist es jedoch langanhaltender Stress und dauerhafte körperliche und physische Belastung, die für die Entstehung von chronischer Müdigkeit verantwortlich sind. Hinzu kommen oft Schlafmangel und eine unzureichende Nährstoffzufuhr, was langfristig unweigerlich zu körperlichen Beschwerden führt.

Darüber hinaus gibt es auch Vermutungen über eine genetische Prädisposition für chronische Müdigkeit. Auch traumatische Erfahrungen, physische Verletzungen oder Operationsfolgen stehen im Verdacht, das chronische Erschöpfungssyndrom auszulösen. Außerdem gibt es viele Erkrankungen, die mit chronischer Müdigkeit als Symptom einhergehen. Dazu gehören:

  • Blutarmut
  • Niedriger Blutdruck
  • Migräne
  • Schlafapnoe
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Infektionen
  • Krebserkrankungen
  • Psychische Erkrankungen
Das Chronic Fatigue Syndrom (CFS) in Abgrenzung zu chronischer Müdigkeit

Im Diskurs über (chronische) Müdigkeit fällt immer wieder auch der Begriff des chronischen Erschöpfungssyndroms (engl. Chronic Fatigue Syndrom (CFS)). Die WHO ordnet dieses Syndrom international in die Rubrik der Nervenerkrankungen ein. Es muss an dieser Stelle aber deutlich abgegrenzt werden von chronischer Müdigkeit. Denn im Gegensatz zu chronischer Müdigkeit fallen bei einem CFS gleich mehrere unterschiedliche Symptome zusammen. Konkret müssen die folgenden vorliegen, um von CFS sprechen zu können:

  • Ausschluss anderer organischer und psychischer Ursachen
  • neu aufgetretene, über sechs Monate bestehende Müdigkeit
  • keine chronische Stress- bzw. Belastungssituation
  • durch Bettruhe und Schlaf nicht zu beheben
  • leichtes Fieber
  • Lymphknotenschwellung und -schmerzen
  • Muskelschwäche
  • weitere neurologische Symptome

Die Ursachen eines Chronischen Fatigue Syndroms sind bis heute nicht eindeutig aufgeklärt. Experten vermuten eine Kombination von Störungen im Immunsystem, chronischen Entzündungsprozessen, einer Dysbalance im Hormonhaushalt, vorangegangener Virusinfekte und der Einwirkung von Umweltgiften als Grundlage zu Entwicklung des chronischen Erschöpfungssyndroms.

Letztlich handelt es sich hier also immer auch um eine Ausschlussdiagnose. Menschen, die unter chronischer Müdigkeit leiden, haben demnach nicht zwangsläufig auch das CFS. Zunächst sollten sich Betroffene bei chronischer Müdigkeit schulmedizinisch absichern und im Falle von CFS einen Spezialisten für alternativmedizinische Behandlungen aufsuchen.

mikro+ chronische Müdigkeit
Chronische Müdigkeit: Das können Sie tun
Chronische Müdigkeit: Das können Sie tun

Wenn Sie über mehrere Tage an dauerhafter Müdigkeit und Abgeschlagenheit leiden, ist das auf jeden Fall ein Warnzeichen. Spätestens, wenn die Erschöpfung Ihr alltägliches Tun beeinträchtigt oder körperliche Beschwerden hinzukommen, sollten Sie zur Klärung der Ursache einen Arzt aufsuchen.

Die Diagnostik kann, je nach der Anamnese Ihres Arztes, sehr unterschiedlich ausfallen. Für gewöhnlich erfolgt eine umfangreiche körperliche Diagnostik, eine Blutuntersuchung und möglicherweise eine Schlafüberwachung. Falls diese zu keiner endgültigen Klärung führen, werden noch Untersuchungen des Verdauungstrakts und des Herz-Kreislauf-Systems durchgeführt.

Die Behandlung von chronischer Müdigkeit erfolgt dann je nach zugrundeliegender Ursache und kann ebenfalls sehr unterschiedlich ausfallen. Übliche Behandlungsmethoden sind eine Ernährungsumstellung oder die Medikamentengabe entsprechend der Ursache. Durch einen gesunden Lebensstil können Sie die Behandlung unterstützen. Versuchen Sie, auf Ihren Körper zu hören und herauszufinden, wie viel Schlaf Sie wirklich benötigen. Außerdem können kurze Nickerchen am Tag Wunder bewirken, um das Schlafdefizit wieder aufzuholen.

Besonders wichtig ist auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und eine ausgewogene Ernährung mit vielen Mikronährstoffen. Unterstützend kann der mikro+ Energie-Komplex Natur sehr nützlich sein. Dieser enthält viele lebenswichtige Mikronährstoffe wie Aminosäuren, Vitamine und Mineralstoffe. Sie tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei und beugen in anhaltenden Stressphasen Müdigkeit und Erschöpfung vor.

Unser Blog mit dem Plus an Gesundheit

mikro+ Walnüsse
29. Oktober 2020
Walnüsse – Der gesunde Kick für Ihre Ernährung
Walnüsse gelten als wahres Brainfood. Sie werden im...
Walnüsse gelten als wahres Brainfood. Sie werden im Herbst geerntet, mit einem Nussknacker geknackt und können die Gehirnleistung verbessern. Walnüsse...
Weiterlesen
mikro+ Erkältungszeit Gesundheitshacks
26. Oktober 2020
Erkältungszeit: 10 Gesundheits-Hacks für zu Hause
Es ist Herbst, die Temperaturen sinken und mit...
Es ist Herbst, die Temperaturen sinken und mit dem Wetterumschwung beginnt auch wieder die Erkältungszeit. Eine Erkältung entsteht immer durch...
Weiterlesen
mikro+ Handcreme
20. Oktober 2020
Schenken Sie Liebe: Reichhaltige Handcreme schnell und einfach selbst gemacht
Ein kleiner Aufruf für mehr Liebe. Die kann...
Ein kleiner Aufruf für mehr Liebe. Die kann wohl jeder in diesen turbulenten Zeiten gut gebrauchen. Wir haben eine schöne...
Weiterlesen
Ihr Warenkorb