fbpx
27. Juni 2021

Barfuß laufen: So entdecken Sie die Nähe zur NaturBarfuß laufen ist einfach und gesund. Gönnen Sie Ihren Füßen mehr Naturnähe: einfach die Schuhe aus und barfuß gehen. Ob zu Hause, auf dem Barfußpfad, beim Joggen mit Barfußschuhen oder bei einer Erdungsmeditation – barfuß laufen hat viele Vorteile. Rund 14 Stunden am Tag stecken wir in Schuhen. Wir spüren den Boden unter unseren Füßen nur noch, wenn wir duschen oder im Sommer am Strand spazieren. Die Folge: Die Muskeln, Sehnen und Bänder in unseren Füßen bilden sich zurück. Zudem erhalten wir kaum noch sensorisches Feedback, wie und wo wir eigentlich im Leben stehen. Barfußlaufen kann das verändern.

27. Juni 2021

Barfuß laufen: So entdecken Sie die Nähe zur NaturBarfuß laufen ist einfach und gesund. Gönnen Sie Ihren Füßen mehr Naturnähe: einfach die Schuhe aus und barfuß gehen. Ob zu Hause, auf dem Barfußpfad, beim Joggen mit Barfußschuhen oder bei einer Erdungsmeditation – barfuß laufen hat viele Vorteile. Rund 14 Stunden am Tag stecken wir in Schuhen. Wir spüren den Boden unter unseren Füßen nur noch, wenn wir duschen oder im Sommer am Strand spazieren. Die Folge: Die Muskeln, Sehnen und Bänder in unseren Füßen bilden sich zurück. Zudem erhalten wir kaum noch sensorisches Feedback, wie und wo wir eigentlich im Leben stehen. Barfußlaufen kann das verändern.

Was barfuß laufen so gesund macht

Die einen entdecken barfuß laufen, um ihre Technik und Geschwindigkeit beim Laufen zu verbessern. Andere genießen die Naturnähe beim Barfuß gehen, und erleben vielleicht zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder das Gefühl, mit beiden Beinen fest auf dem Boden zu stehen, das Gefühl „geerdet“ zu sein. Dabei ist es eigentlich egal, aus welchem Grund Sie die Schuhe ausziehen: Barfuß laufen ist nicht nur gesund, es macht auch viel Spaß.

 

5 Vorteile von Barfußlaufen im Überblick:
  • Barfuß laufen stärkt die Fußmuskulatur

In Schuhen zwingen wir die Füße in eine starre Haltung. Eine natürliche Bewegung im Fußgewölbe kann kaum noch stattfinden. Damit schwächen wir nicht nur die Durchblutung, sondern auch die Fußmuskulatur. Gerade die gute Dämpfung in modernen Laufschuhen nimmt dem Fuß viel muskuläre Arbeit ab.

  • Die Lauftechnik verfeinert sich

Durch die starke Unterstützung im Schuh senden die Füße kaum sensorische Informationen zum Gehirn. Beim Barfußlaufen erhalten Läufer wieder mehr Feedback, etwa über die Aufprallkräfte beim Aufsetzen der Ferse. So werden Sie sensibler für ihre Lauftechnik und können die Einwirkung auf Füße, Knie und Hüfte reduzieren.

  • Barfuß laufen verbessert die Laufleistung

Verglichen mit dem Laufstil in Schuhen verkürzt die Barfußlauf-Technik den Bodenkontakt. So können Sie beim Barfußlaufen ihre Energie schneller und effektiver umsetzen.

  • Die Körperhaltung verbessert sich

Viele muskuläre Dysbalancen und Fehlstellungen von Wirbelsäule oder Hüfte haben ihren Ursprung in zu schwachen Füßen. Eine gut und gleichmäßig ausgebildete Fußmuskulatur erhöht so nicht nur die Laufleistung, sie sorgt auch für eine aufrechte Haltung.

  • Barfuß laufen härtet die Füße ab und stärkt die Immunabwehr

Kleine Unebenheiten im Untergrund wirken beim Barfußgehen wie eine Fußmassage. Je öfter Sie die Schuhe ausziehen und barfuß laufen, desto widerstandsfähiger wird die Haut in der Fußsohle, was wiederum die Schmerzempfindlichkeit reduziert. Durch den Kältereiz beim Laufen in nassem Gras oder feuchtem Sand wirkt Barfußlaufen zudem wie eine Kneipp-Kur für die Füße.

 

Vorsicht vor spitzen Steinen und Scherben

Barfußlaufen hat viele Vorteile, aber auch einen Nachteil: Wurzeln, Scherben und spitze Steine können die Fußsohle verletzen. Achten Sie deshalb darauf, wo Sie hintreten und untersuchen Sie Ihre Fußsohle auf Verletzungen.

 

Naturnähe sinnlich erleben – auf dem Barfußpfad

 Laufen Sie barfuß über Wiesen und Waldboden, ertasten Sie Gräser, Tannenzapfen und Baumrinde mit den Füßen. Erleben Sie, wie sich nasse Kiesel, Glas und weiches Moos unter Ihren Füßen anfühlt. Ein Barfußpfad leitet Ihre nackten Füße über verschiedenste Untergründe. So wird Barfußlaufen zur Entdeckungsreise für die Füße.

Neben der erholsamen Naturnähe bietet ein Barfußpfad Erlebnisse für alle Sinne: Riechkästen, ausgehöhlte Baumstämme zum Hindurchkriechen, abwechslungsreiche Wasserlandschaften – und da Sie nebenbei neue Bewegungsmuster einüben, profitiert der ganze Körper vom Barfußlaufen.

 

Fest verankert in der Natur – Barfuß laufen als Erdungsmeditation

Mit beiden Füßen fest auf dem Boden stehen – barfuß zu laufen eignet sich auch ideal zum Erden. Viele Menschen empfinden schon einen Spaziergang durch die Natur wie eine Meditation. Bei der Erdungsmeditation gehen Sie noch einen Schritt weiter. Am besten barfuß: Gehen Sie in ruhigem Tempo und lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit ganz auf die Füße.

Beim Barfußlaufen spüren Sie den Boden viel intensiver als mit Schuhen und Sie nehmen den Prozess des Gehens bewusster wahr. Für die eigentliche Erdungsmeditation bleiben Sie für einige Minuten aufrecht stehen.

  • Achten Sie darauf, dass Ihre Fußsohlen festen Kontakt zur Erde haben.
  • Nun schließen Sie die Augen und atmen Sie gleichmäßig durch die Nase ein und aus.
  • Stellen Sie sich vor, dass mit jedem Ausatmen Wurzeln aus Ihren nackten Füßen in die Erde wachsen und Sie immer tiefer mit der Natur verbinden. Beim Einatmen können Sie spüren, wie frische Energie aus der Erde in ihren Körper fließt.
mikro+ barfuß laufen
Sind Barfußschuhe die besseren Schuhe zum Laufen?
Sind Barfußschuhe die besseren Schuhe zum Laufen?

Beim Thema Barfußgehen denken die meisten Menschen an einen Spaziergang auf einer Wiese oder den Besuch eines Barfußparks. Aber auch Sportler entdecken den Barfußtrend immer mehr für sich und gehen tatsächlich barfuß laufen – so wie schon unsere Vorfahren vor vielen tausend Jahren liefen.

Beim Laufen in Joggingschuhen setzt der Fuß zuerst mit der Ferse auf. Die Belastung liegt also auf dem Hinterfuß. Wenn Sie barfuß laufen, liegt die Belastung hingegen auf dem Mittel- und Vorderfuß. Wer eine gut trainierte Fußmuskulatur hat, kann so schneller laufen.

Barfuß-Neulinge sollten jedoch langsam anfangen, um ihre Füße an die geänderte Technik beim Barfußlaufen zu gewöhnen. Auch wenn Sie bereits oft barfuß gehen, braucht es Zeit, bis die Fußinnenmuskulatur ausreichend kräftig ist. Aufgrund der höheren Belastung beim Joggen empfiehlt es sich, anfangs nur für 10 bis 15 Minuten barfuß zu laufen und einen weichen Untergrund zu wählen.

Eine gute Alternative sind Barfußschuhe. Ihre Vorteile beim Barfußlaufen:

  • Schutz der Füße vor Verletzungen.
  • Ferse und Vorderfuß sind auf der gleichen Höhe. Wer Probleme mit den Achillessehnen hat, spürt die Vorteile beim barfuß Laufen schnell: Die Schmerzen können verschwinden.
  • Dank ihrer sehr dünnen und flexiblen Sohle schränken Barfußschuhe die natürliche Bewegung des Fußgewölbes nicht ein.
  • Da im Barfußschuh jeder Zeh einzeln umschlossen ist, haben die Zehen mehr Platz, sich zu entfalten. Das hilft, die Balance zu halten

 

Barfußlaufen kann der Einstieg zu einem effizienteren Laufstil sein. Oder der Weg zu mehr Gelassenheit und Naturnähe. Gleichzeitig werden die Füße schonend gestärkt. Probieren Sie es selbst: Ziehen Sie einfach mal die Schuhe aus und erleben Sie ein natürlich-leichtes Laufgefühl.

 

 

 

Unser Blog mit dem Plus an Gesundheit

mikro+ Smoothie-Rezepte
12. Januar 2023
Kick-Start für Ihre Gesundheit: 3 schnelle Smoothie-Rezepte
Wenn Sie sich im neuen Jahr vorgenommen haben,...
Wenn Sie sich im neuen Jahr vorgenommen haben, wieder mehr Obst und Gemüse zu essen, haben wir genau das Richtige...
Weiterlesen
mikro+ Tannenbaum Brownies
11. Dezember 2022
mikro+ Rezept-Tipp: Saftige Brownie Tannenbäume
Die saftigen Brownie-Tannenbäume sind ein schönes Mitbringsel, um...
Die saftigen Brownie-Tannenbäume sind ein schönes Mitbringsel, um Ihren Lieben an Weihnachten eine Freude zu machen. Oder Sie servieren die...
Weiterlesen
mikro+ MatchaKugeln Rezept
4. Dezember 2022
mikro+ Rezept-Tipp: Energie-Kugeln mit Matcha
Gerade in der Adventszeit geht es um Wohlfühlen...
Gerade in der Adventszeit geht es um Wohlfühlen und Genuss. Wir haben heute ein einfaches Rezept für Energie-Kugeln mit Matcha...
Weiterlesen

Unsere ProdukteEntdecken Sie unsere mikro+ Produkte für Jung und Alt.

Darm-Bakterien-Drops Junior
39,90 inkl. MwSt.
85,12g (468,75€/kg) | 180 Kapseln
Darm-Bakterien-Pulver Junior
31,97 inkl. MwSt.
120g (290,83€/kg)
Leber-Komplex Natur
39,90 inkl. MwSt.
70,2g (568,38€/kg) | 90 Kapseln
Mineralien-Komplex
24,90 inkl. MwSt.
94,9g (262,66€/kg) | 120 Kapseln
Pflanzenstoff-Komplex Natur
39,90 inkl. MwSt.
60,8g (656,25€/kg) | 120 Kapseln
Vitamin-B-Komplex
24,90 inkl. MwSt.
29,2g (844,07€/kg) | 60 Kapseln
Knochen-Komplex Natur
29,90 inkl. MwSt.
47,1g (634,82€/kg) | 120 Kapseln
Immun-Komplex Natur
29,90 inkl. MwSt.
45,9g (651,42€/kg) | 60 Kapseln
Vitamin-C-Komplex Natur
24,90 inkl. MwSt.
98,1g (253,82€/kg) | 120 Kapseln
Enzym-Komplex Natur
39,90 inkl. MwSt.
53,6g (744,40€/kg) | 120 Kapseln
Vitamin-D-Komplex
19,90 inkl. MwSt.
48,6g (409,47€/kg) | 120 Kapseln
Print Friendly, PDF & Email
Ihr Warenkorb